Ausstellung - im Kunstraum Bad Honnef - vom 19. August bis 2. September 2017
Abstraktion im Dialog - Universum - Natur - Geistige Skulptur
Die Künstler Ernst Günter Hansing, Manuela Zimmer und Harald Kühr im kreativen Dialog

E.G.Hansing Kosmische Eruption II 1978

Zimmer+Kühr  Metamorphosen Herbst I  2007

 

Die Ausstellung setzt den künstlerischen und geistigen Dialog der drei Künstler , Hansing, Zimmer und Kühr fort, der mit der Arbeit an dem Dokumentarfilm über Hansing begann und erweitert nun diesen zu einem "Gespräch" über die Themen Geist, Universum, Energien und Natur.

Die ausgestellten Künstler haben sich in ihrem Werk intensiv  mit den Ausstellungsthemen und der Dimensionen des Geistes und dem Geistigen in der Kunst beschäftigt.
Die Intention der Ausstellungsmacher ist es  durch das  multimediale Format und die damit verbundenen Perspektiv-und Dimensionswechsel einen Assoziationsraum für die Themen der Ausstellung  ästhetisch zu erschaffen.

Die Bilder, Kunstfilme, Projektionen und die Musik Performance laden die Besucher ein, selbst in einen Dialog mit den Themen der Ausstellung - Universum Geist Natur - zu treten.

Ein Filmabend und zwei Gesprächsrunden  vertiefen die Inhalte der Ausstellung.

Vernissage
So  20.August
11 Uhr
Eröffnung der Ausstellung mit Ansprachen  des Bürgermeisters Otto Neuhoff, des Kunstraum Vorstandes und einer Vorstellung von Künstlern und Programm durch Joachim Sikora


Mi Do Fr Sa So
15 - 20 Uhr

Mittwoch
23.und 30. August
17 Uhr Kino
18.30 Musik Performance
Veranstaltung auf Spendenbasis

Samstag
26. August und 2. September
Gesprächsrunden mit Publikum
16 Uhr



Finissage
Sonntag 3.September

Die Projektmacher
Manuela Zimmer und Harald Kühr
Netzwerk Websites

Besuchen sie auch die folgenden Websites

hansing-artwork.de

Wir empfehlen zur weiteren Vertiefung der Informationen zu Ernst Günter Hansing den Besuch der Website hansing-artwork.de.
Dies ist eine Website, die auf Initiative der Familie des Künstlers ins Leben gerufen wurde und viele Hinweise und Werke des Künstlers präsentiert.

Stefan-Andres-Gesellschaft.de
Der Schriftsteller Stefan Andres und Ernst Günter Hansing trafen sich in Rom im Juni 1970 innerhalb von 14 Tagen dreimal.
Beide haben eine intensive, geistige Verbundenheit zueinander empfunden. Weitere Begegnungen wurden aber durch den plötzlichen Tod von Stefan Andres verhindert.

Die Stefan Andres Gesellschaft widmet sich der Forschung, der Archivierung von Materialien zum Leben und Werk des Schriftstellers. Regelmässige Veranstaltungen und die Verelihung des Stefan Andres Preises sind Teil der Stiftungsarbeit.

bg Image
Back to top